Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren


http://myblog.de/tchibooh

Gratis bloggen bei
myblog.de





Fortsetzung , 19. Juli

Soll einer sagen wir schlafen nicht genug!!! Unser Tag begann wie schon gesagt spät. Um 9:30 waren dann auch die letzten Augenpaare komplett geöffnet und wir konnten uns an Frühstück machen. Schön Deutsches Frühstück mit allem was man sich als Reisender wünscht. Nachdem Frückstück und der Bewältigung der langen Warteschlange fürs Bad ging es nach dem gestrigen Besuch nochmals zum Visitor Center, da ein gewisser junger Herr das Programm und den Stadtplan verbummelt hat. Am Visitor Center angekommen, übernahmen die sprachlichen Wunderkinder und waren schnell wieder mit Stadtplan und Programmheft zurück. Also nun war der Weg frei um, zur Gold Dust Mall zu fahren. Eine komplette gesperrte Straße wurde zu einer doch sehr großen Mall umgebaut. Gestern hatten wir schon fleißig Schilder, Schuhe und Kleinigkeiten für Zuhause gekauft und heute war der Tag der letzten Kleinigkeiten. Um das ohnehin schon schwere Gepäck nicht noch unnütz zu erschweren, haben wir einfach zwei Pakete nach Berlin geschickt! Wie immer, waren wir lange unterwegs und so war der Park wieder für uns eine kurze Erholung, bis es wieder weiter ging zum Rodeo. Im Park haben wir uns natürlich wieder eine wunderbare und erfrischende Limonade geholt, aber dieser mal Limiten Flauvor. Nach dieser recht großen Erfrischung ging es zurück ins frisch gemachte Zimmer, wo wir leider auf ein Problem gestossen sind. Unser Waschbecken war kaputt. Wolfgang flitze sofort zu unserem sehr netten Hotelbesitzer, erklärte ihm unser Problem und er kam direkt mit einem witzigen Mitarbeiter, der sofort anfing zu arbeiten. Doch das Problem schien größer zu sein als es anfangs zu denken war. Nach dem uns noch eine weiterer Mitarbeiterin im Zimmer besuchte, wurde das Rohr ausgetauscht. Da es schon recht spät war entschlossen wir uns, uns von den drei zu verabschieden, um uns zum Rodeo aufzumachen. Die Fahrt war kurz und wir stellten schnell fest, dass wir nicht die Einzigen waren, die zum Rodeo wollten. Stau zum Rodeo-bei 9.000 Einwohnern.Am Parkplatz wurde der erste Eindruck direkt bestätigt und die suche nach einem Parkplatz wurde trotzdem mit Erfolg beendet. Mit 10 CAD Eintritt waren wir gut bedient. Nach einer kleinen Diskussion, wo wir uns platzieren warteten wir gespannt auf den Anfang der Show. Pünktlich um 18.00 Uhr ging es mit der Nationalhymne los. Und dann ging es mehr als 4 Stunden Schalag auf Schlag. Wir waren die einzigen Touristen und lernten wohl alle Lokgrößen der Stadt kenn. Es hat Spaß und am Ende waren wir zufrieden nach der Bullenhitze und dem Bullenreiten nach 22.00 Uhr endliche nach hause zu können. Schnell gebloggt und ab ins Bett, ab morgen gilt es die verlorene Zeit aufzuholen.
20.7.13 09:59
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung