Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren


http://myblog.de/tchibooh

Gratis bloggen bei
myblog.de





Fortsetzung Donnerstag

Obwohl wir so lange geschlafen haben, haben wir richtig viel erlebt. Heute richtig gut gefrühstückt- wir haben es selbst gemacht! Ab und zu mal heimatliche Kost mit richtig festem Brot und Wurst schmeckt rixhtig gut!!!! Heute war der Anfang der „Billy Barker Days“ hier in Quensel. Und wir waren natürlich von Anfang an dabei. Nach unserem leckern Frühstück hier in unsrem Zimmer ging es zuerst „Downtown“ zur Mainroad. Dort hatten ganz viele Händler ebenso viele Stände aufgebaut und es herrschte bei 30 Grad ein tolles Treiben. Wir nutzten die Chance zum ersten Einkauf von Souveniers! Der Platz im Gepäck wird langsam knapp. Als nach dem üblichen Stop bei Tim Hortons und einer deutschen Bäckerei mit Schillerlocken und Bauernbrot wir genug hatten, ging es weiter in den benachbarten Stadtpark, wo schon das echte Leben tobte. Hier gab es große Bühne , viele Essensstände mit dem ortsüblichen Angebot von allen möglichen Burgern schon bekannter Fast-Food Ketten sowie einem richtig großen Rummel für die Kleinen. Man muss sagen, dass trotz dieser Hitze viele Leute gekommen sind, um das Spektakel mitzuerleben. Uns sprang sofort der Limostand in die Augen. Hier gab es ein breite Auswahl von allen möglichen Dingen mit Zitrone eiskalt mit mit Eiswürfeln versteht sich!- und die Leute standen heftigst an.. Wir können euch sagen, dass diese Limonade verdammt gut. Dazu bemühten sich einige Leute auf der Bühne, mit Musik die Stimmung noch mehr zu verbessern. Zwischendurch hatten wir die Chance zu einem „Carwash“ genutzt. Mit drei CAD´s waren wir dabei! Nach zwei Wochen hatte unser Jeep den Gilb bekommen und wir haben schon mal Vorsorge für die Abgabe nächste Woche getroffen. Er sieht wieder wie „Neu“ aus. Gegen 16.00 Uhr liefen wir zurück in unser Motel. Ein neues Objektiv und sonstiges Foto eingepackt und so ging es zur „Rennstrecke“. Ein wahre Völkerwanderung (bei 9.000 Einwohnern) hatte eingesetzt. Erfahren vom Gr0ßstadtveranstaltung in größeren Dimensionen haben wir sofort die Lage verstanden und einen tollen Parkplatz gesichert , der uns danach eine sehr schnelle heimfahrt ermöglichen sollte. Um 17.00 Uhr ging es los. Große Besprechung für alle Team s in der Mitte vom Platz, dann eine Stunde (bei immer noch sehr warmer Sonne, der Sonnenbrand ist vorprammiert!) Vorstellung, Einfahren der Teams auf der Rennstrecke (ca. 600 m lang in einem größeren Kreis mit zwei Geraden) . Fantastische Sich. Aber dann ging es um 18.30 Uhr los mit dem rennen. Zuerst immer 4 Wagen gegeneinander . Der erste gewann, wobei die Art völlig egal war. Man schob sich von der Rennstrecke, fuhr aufeinander , kurz alles was möglich war- aber nie unfair. Immer mehr Wagen fuhren gegeneinander. Beim großen Finale fuhren alle wagen mit. Da war was los. Reihenweise fielen die Wagen aus, die Zuschauer tobten und die Stimmung war riesig. Natürlich kippten auch Auto´s um, dann waren immer alle ganz besorgt um die Gesundheit der Fahrer. Gr0ßer Jubel, wenn die aus dem Wrack rauskrabbelten und der Wagen sogar weiterfuhr. Zum Schluss blieben zwei Auto´s übrig- Ohne Gummireifen und viele andere Teile. Als dann sogar beim letzten fahrenden Auto kurz vor dem Ziel der Motor explodierte und der auch noch vor dem Ziel liegenblieb, war der Jubel groß! Nach mehr als 4 Stunden war dann Schluss- es war ganz große Klasse und hat richtig Spaß gebracht !!! Schnell noch zum Supermarkt und dann haben wir noch nach dem „Skypen“ und Simsen, Bilder von den Karten geladen, Akkus wieder geladen und bis nach Mitternacht gequascht, um runterzukommen. Ein richtig toller Tag! Ach ja, die vielen Tausend Bilder gibt´s auch später irgendwann mal.
19.7.13 19:18
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung